Andrang in der Tourist-Information Arendsee: Die Arbeit am neuen Gastgeberverzeichnis läuft auf Hochtouren. Es soll zusammen mit der Imagebroschüre 2014 in einer Auflage von 10 000 Exemplaren gedruckt werden - erstmals allein in Eigenregie der Luftkurort GmbH.

Arendsee l "Da dem Tourismusverein das Personal und die Kapazität fehlen, haben wir uns als Luftkurort Arendsee GmbH entschlossen, den Druck des neuen Gastgeberverzeichnisses allein zu übernehmen", erklärte Geschäftsführer Michael Meyer auf Nachfrage. "Die Internetpräsentation übernimmt aber nach wie vor der Verein selbst", fügte sein Mitarbeiter René Brandt von der Tourist-Information gestern hinzu.

"Wir können keine Rabatte einräumen für Vereinsmitglieder."

Tourist-Info-Leiter René Brandt

Bei ihm und seiner Kollegin Katrin Schrader laufen die Informationen und Anzeigen für die Übersicht über alle rund 3000 Betten zusammen. "Wir haben alle Vermieter angeschrieben und ihnen einen Korrekturabzug der bisherigen Angaben mitgeschickt mit der Bitte, sich zwecks Änderungswünschen oder Erweiterungen bei uns zurückzumelden", so René Brandt.

Und wer noch nicht eingetragen sei, der könne sich ebenfalls an die Tourist-Information wenden. Die Information im Haus des Gastes ist telefonisch unter der Rufnummer 039384/ 2 71 64 oder per E-Mail unter info@luftkurort-arendsee.de zu erreichen.

"Der Eintrag erfolgt zu den gleichen Konditionen wie im Vorjahr, ist in manchen Teilen sogar preisgünstiger", machte er klar. "Allerdings können wir als GmbH keine Sonderrabatte einräumen, wie sie der Verein seinen Mitgliedern in den Vorjahren machte."

Aber mit dem gedruckten Heft habe der Vermieter und vor allem der Gast ein kompaktes Material in der Hand, um sich für seinen Urlaub 2014 zu rüsten, sich über Buchungsmöglichkeiten und die Sehenswürdigkeiten vor Ort einen Überblick zu verschaffen.

"Die erst 2013 herausgebrachte Imagebroschüre, in die erstmals das Gastgeberverzeichnis integriert war, war schon im September vergriffen", erinnerte sich Brandt. Sie war auf Anfrage verschickt, bei Messen verteilt und bei anderen Veranstaltungen übergeben worden. Auch die 3000 nachgedruckten Hefte seien inzwischen bis auf einen Rest verschickt. "Aber die Nachfrage nach aktuellem Material ist groß", sagte er.

Deshalb habe sich die GmbH zur Neuauflage entschlossen. "Wir lassen 10 000 Exemplare drucken - viele Interessenten wollen die Angebote auf Papier in der Hand haben, in Ruhe blättern und auswählen", nannte Brandt einen Trend, vor allem bei Älteren. "Es hat sich bewährt, das Verzeichnis der Quartiere nicht für drei oder vier Jahre beizubehalten", schätzte er ein. Vieles verändere sich schneller. Der Urlauber habe ein Recht darauf, auf dem aktuellsten Stand gehalten zu werden.

"Wichtig ist uns besonders auch ein einheitliches Erscheinungsbild - und zwar ein farbiges", betonte Brandt. So seien beim Layout die typischen Farben, die Welle, das Stadtwappen und der Mississippidampfer Queen Arendsee als Leuchtturm Markenzeichen der Werbekampagne. "Das gilt auch für den Veranstaltungskalender und die neue Kurkarte", sagte GmbH-Vizechefin Sonja Nowak. Alle diese Angebote bekomme der Gast aus einer Hand. Auch das neue Familienticket auf der "Queen" und die Themenabende an Bord.

"Die Zeit stellt uns vor immer neue Aufgaben und wir stellen uns diesen Herausforderungen", sagte Sonja Nowak.