Salzwedel l Gute Nachrichten gab es gestern für Sükriye Umere und ihren Sohn Mohammed. Die beiden Syrer, die seit Monaten in einer mit Schimmel befallenen Wohnung an der Uelzener Straße lebten, sind am Dienstagnachmittag in eine neue Wohnung gezogen.

Zuvor hatten Kreisdezernent Hans Thiele und eine Mitarbeiterin des Immobilien-Verwalters Immo Concept eine Begehung der Wohnung vorgenommen. "Das es dort so aussieht, habe ich nicht gedacht. Ich hatte die Wohnung vor einigen Wochen gesehen. Damals war dort nur ein kleiner Fleck", sagte die Immo Concept-Mitarbeiterin gestern.

Dass sich der Schimmel in diesem Ausmaß ausgebreitet habe, könne sie sich nur damit erklären, dass die Bewohner nicht für eine ausreichende Belüftung gesorgt hätten. "So wie sich uns die Situation dargestellt hat, war klar, das Umeres dort nicht wohnen bleiben konnten", so die Hausverwalterin, die sich zukünftig einen besseren Kontakt zu der syrischen Familie wünschen würde.

"Eigentlich kommen alle Mieter mit ihren Problemen gleich zu mir ins Büro. Das ist hier gang und gäbe. Familie Umere habe ich aber bisher nur zwei Mal zu Gesicht bekommen. Vielleicht ändert sich das ja jetzt."

Bei Sükriye Umere, Mohammed und dessen Freund Fabian Schneider sorgte die Neuigkeit für Freude. "Wir danken allen Beteiligten für die schnelle Hilfe", so Fabian Schneider.