Salzwedel l An der Salzwedeler Lessing Ganztagsschule gibt es seit heute eine neue Arbeitsgemeinschaft (AG). Bei den "Jungen Brandschützern" handelt es sich um eine Feuerwehr-AG. "Die Idee dazu hatte ich bereits seit vielen Jahren. Wir alle kennen ja die Nachwuchssituation in den Feuerwehren", erklärte Holger Lahne, Leiter der Salzwedeler Sekundar- schule, im Volksstimme-Gespräch.

Konkret wurden die Pläne beim jüngsten Tag der offenen Tür der Stadtwehr. "Dort habe ich mit Ortswehrleiter Wolfgang Nieswandt über die Möglichkeiten, eine solche AG ins Leben zu rufen, gesprochen. Zusätzlich hat mich motiviert, dass ich dort einige unserer Schüler in Feuerwehrmontur herumlaufen gesehen habe", so Holger Lahne.

Fünf bis sechs Schüler nehmen vorerst teil

Das Angebot richtet sich an die Schüler der 5. bis 7. Klassen. Die "Jungen Brandschützer" treffen sich ab heute jeweils donnerstags von 14.15 bis 15.15 Uhr. Die Generalprobe soll zunächst mit fünf bis sechs Teilnehmern erfolgen. Die geringe Anzahl an Schülern soll es den Feuerwehrmännern erleichtern, die Inhalte zu vermitteln. "Sie sind schließlich keine ausgebildeten Pädagogen. Es ist schön, dass sich die Feuerwehr auf dieses Projekt einlässt, und dass die Kindern auch mal mit Personen zu tun haben, die sie sonst nicht im Schulalltag sehen", sagt der Schulleiter, der hofft, mit dem neuen Angebot drei bis vier Kinder pro Jahrgang für den Einsatz in den Jugendwehren begeistern zu können. Lahne: "In zehn Jahren sind sie dann Anfang zwanzig und im besten Alter für die Wehr. Das wäre sicher für alle von Vorteil. Denn was die Kameraden der Feuerwehr leisten, kann nicht hoch genug geschätzt werden."