16 Teams starteten am Sonnabend bei der fünften Salzwedeler Stadtmeisterschaft im Tischfußball. Mit dabei: der Offene Kanal, der live aus dem Hanseat übertrug.

Salzwedel l Die Hafensänger sind der sportliche Sieger der fünften Salzwedeler Meisterschaft im Tischfußball. Doch die Liste der Gewinner war am Sonnabend viel länger. Denn das, was die Turnier-Organisatoren von Aktion Musik, die Fernsehmacher vom Offenen Kanal (OK) Salzwedel und zahlreiche Helfer im Hanseat auf die Beine gestellt hatten, sucht in Sachen Salzwedeler Sportberichterstattung seinesgleichen. Denn ab den Viertelfinalspielen sendete der OK live und bot das komplette Fußball-Programm.

Jens Mattausch kommentierte jede Partie aus seiner Sprecherkabine. Witzige Kommentare und immer auf der Höhe des Spielgeschehens - Béla Réthy kann einpacken, wenn die großen Sender auf Jens Mattausch aufmerksam werden. Nach dem Schlusspfiff ging es dann wie bei einer richtigen Fußballübertragung mit einem kurzen Werbeblock weiter. Allerdings waren im Offenen Kanal Musikvideos von Salzwedeler Bands und Clips aus der Hansestadt zu sehen. Während dieser kurzen Unterbrechung bereitete sich Martin Klar auf seiner Interview-Couch vor. Denn die Ausgeschiedenen jeder Runde standen live vor der Kamera Rede und Antwort, bevor wieder zur nächsten Begegnung auf den Platz geschaltet wurde.

An den Tischen standen insgesamt 16 Mannschaften, die in vier Vorrundengruppen spielten. Das spielerische Niveau war das bisher höchste. Hohe Siege waren die Ausnahme, und auch die späteren Finalisten mussten um jeden Punkt hart kämpfen und ließen so manche Zähler liegen.

In der Finalrunde - wer zuerst zwei Sätze bis sechs Tore gewann, kam weiter - wurde es dann richtig spannend. Ein Beispiel: Beim Halbfinal-Match zwischen den Hafensängern und Puzzles holte der spätere Turniersieger den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Durchgang führte das Team souverän, verlor aber noch 5:6 gegen Puzzles. Der entscheidende Satz ging wiederum knapp mit 6:4 an die Hafensänger. Aufregender geht es kaum. Schlussendlich bezwangen die Hafensänger (Florina Lahmann und Stefan Gruel) im Finale die Easylucker (Garret Schumann, Valentin Kloss) deutlich. Das Spiel um Platz drei gewannen Puzzles (Jonathan Thurn, Paul Börner) gegen den zweimaligen und bis Sonnabend amtierenden Turnier-Champion Strohhutbande (Robin Selzer, Matthias Hille).

 

Bilder