Salzwedel (cb) l In einen Keller in einem Mehrfamilienhaus an der Hansestraße ist eingebrochen worden. Es wurde nichts entwendet. Möglicherweise sei der Täter gestört worden. Das teilte gestern die Polizei mit, die auch einige Hinweise gibt, wie Bürger sich vor Kellereinbrüchen schützen können. "Seien Sie vor dem Schaden klug!", fordern die Beamten. Bewohner eines Hauses sollten für eine vernünftige Verschlusssicherheit zum Wohnblock und zu den Kellern sorgen. "Nutzen Sie dazu die vorhandenen Sicherheitseinrichtungen, lassen Sie die Türen nicht ohne Grund und Aufsicht offen", empfiehlt die Polizei weiter.

Weiterhin sollten Haustüren mit dem Summer nicht unkontrolliert geöffnet werden. Wenn Bewohner eines Hauses nicht wissen, wer sich ins Haus begeben möchte, sollte die Tür nicht öffnen. Die Beamten raten zudem, "suchende" Fremde höflich, aber bestimmt nach ihrem Begehren zu fragen. Das helfe oder wirke zumindest abschreckend. Um Schaden zu vermeiden, sollten zudem wertintensive Gegenstände, wie etwa Werkzeuge, und Spirituosen nicht in Lattenverschlägen gelagert werden. Fahrräder sollten gegen das einfache Wegtragen zusätzlich dadurch gesichert werden, dass sie an Fahrradständern oder ähnlichen Vorrichtungen angeschlossen werden.