Wiepke (mhd) l Fünf Tage kämpfte ein 21-jähriger Altmärker in einem Magdeburger Krankenhaus um sein Leben. Am Mittwoch starb er an den schweren Verletzungen, die er sich bei einem Verkehrsunfall auf der B 71 bei Wiepke vergangene Woche Freitag zugezogen hatte. Der junge Mann raste an diesem Tag bei einem riskanten Überholmanöver frontal in einen Ford und wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Feuerwehrleute mussten ihn mit Schere und Spreizer aus dem Wrack befreien. Ein Rettungshubschrauber flog ihn dann nach Magdeburg.

Im Zuge der Ermittlungen hat sich ergeben, dass ein Lkw und ein Auto in unmittelbarer Unfallnähe waren. Wer Angaben zu den Fahrzeugen oder den Fahrern machen könne, werde gebeten, sich im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel Tel. (03901) 8480 zu melden, teilt die Polizei mit.