Salzwedel l Die Mitglieder der Werbegemeinschaft der Hansestadt Salzwedel trafen sich am Donnerstagabend im Kulturhaus-Restaurant zur Jahreshauptversammlung. Dabei stand unter anderem die Wahl des neuen Vorstandes auf der Tagesordnung.

Jürgen Kupfer trat nicht als stellvertretender Vorsitzender an.

Ergebnis: Jost Fischer bleibt für weitere zwei Jahre als 1.Vorsitzender in seinem Amt. Als Stellvertreter wählten die Anwesenden Wolfgang Behrens als Nachfolger von Jürgen Kupfer, der bereits bei der vorherigen Vorstandswahl angekündigt hatte, sich nicht mehr aufstellen zu lassen. Als Dank für die jahrelang geleistete Arbeit überreichten ihm Jost Fischer und der wiedergewählte Kassenwart Matthias Hille einen Blumenstrauß. Die Salzwedelerin Silke Schulz wurde zur Schriftführerin gewählt.

Des Weiteren wurden sieben Beisitzer mit Funktion gewählt: Otto Wüstemann (Burgstraße), Dirk Jentschke (Breite Straße), Wolfgang Roth (Neuperverstraße), Annette Meyer (Verbindungsperson zur Volksbank), Otfried Bonnes (Verbindungsperson zur Volksstimme), Maik Rossat (Verbindungsperson für Veranstaltungen) sowie Olaf Meining (Verbindungsperson für Stadtangelegenheiten).

Weiterhin wurde auf besondere Einladung des Vorstandes, Karl-Heinz Pollehn zum Mitglied des Vorstandes ernannt. Als Wahlleiter an dem Abend fungierte Dietmar Reichardt. Neben der Wahl stand auch der Rechenschaftsbericht von Jost Fischer auf dem Plan.

Er zog eine positive Bilanz über die Veranstaltungen, die im vergangenen Jahr von den Mitgliedern der Werbegemeinschaft organisiert und mehrheitlich gut besucht worden waren.

"Wir haben im vergangenen Jahr unsere Aufgabe erfüllt", freute sich Jost Fischer. Seine Hoffnung für das neue Jahr lautet, "dass weniger Geschäfte schließen müssen".