Salzwedel (aw) l Die Stadt hat mit einer Presseerklärung auf die Debatte über den Erhalt des Salzwedeler Bauernmarktes reagiert. In einer gestern veröffentlichten Presseerklärung teilt Sprecher Olaf Meining mit: "Zu keinem Zeitpunkt hatten der Salzwedeler Stadtrat, Oberbürgermeisterin Sabine Danicke oder die Verwaltung die Absicht, den Bauernmarkt in Frage zu stellen." Daher könnten sich weder der Stadtrat noch die Oberbürgermeisterin erklären, warum anderslautende Gerüchte in Umlauf gebracht wurden. Anlass: Die Betreiberin des Bauernmarktes, Doreen Lyga-Schuchardt, hatte zuletzt die von der Stadt gestellten Bedingungen für einen neuen Pachtvertrag für das Gelände des Marktes kritisiert. So sei ihr eine kleinere Parkplatzfläche angeboten worden als benötigt. Zudem sei die Vertragsdauer mit zwei Jahren zu niedrig angesetzt, damit drohe die Schließung des Marktes. Hauptamtsleiter Matthias Holz hatte daraufhin erklärt, dass Lyga-Schuchardt mit der angebotenen Fläche zunächst einverstanden gewesen sei, die Vertragsdauer sei üblich.