Arendsee l "Unter den ersten Sponsoren für die Volksfest-Veranstaltung am 10. Mai auf dem Arendseer Marktplatz ist auch die Volksstimme", freute sich Bürgermeister Norman Klebe gestern während des Pressegesprächs im Rathaus. Mit weiteren sei er im Gespräch, damit das Public Viewing für alle Teilnehmer zum unvergesslichen Erlebnis wird.

"Hauptact ist natürlich die Live-Schaltung am Abend gegen 20 Uhr, wenn Elaiza beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen auftritt", kündigte Klebe an. Das Besondere: Ein Bandmitglied stammt aus der Altmark. Die Akkordeonistin Yvonne Grünwald kommt aus Arendsee, ist hier aufgewachsen und hat ihre ersten Konzerte gegeben. Musikunterricht hatte sie bei Lehrer Dieter Fichtner. Ihre Eltern leben in der Seestadt, aber die junge Musikerin hat Berlin zu ihrer neuen Heimatstadt auserkoren. Seit zehn Jahren hat sie ihren Lebensmittelpunkt dort, gibt selbst Musikunterricht und spielt in Bands. "Mit Elaiza ist sie offenbar am erfolgreichsten und hat es sogar bis zum Songcontest nach Kopenhagen geschafft", betonte Klebe.

Nachwuchstalente treten auf

Er ist stolz auf die Künstlerin. Und auch sehr viele Seestädter fühlen sich mit ihr verbunden. "Auch nach Yvonne gab und gibt es jede Menge Nachwuchstalente in der Einheitsgemeinde", so der Bürgermeister. Er kennt sie und fördert sie mit Auftritten bei Veranstaltungen wie dem Frühlings-Wirtschaftsempfang. "Sie werden auch am 10. Mai auf der großen Marktbühne mit LED-Leinwand auftreten", gab er gestern Einblick in die Festvorbereitungen.

Um 15 Uhr soll es am 10. Mai losgehen. Auf dem Programm steht zuerst ein Gastspiel der Big Band der Kreismusikschule Salzwedel. Dann präsentieren sich Anna, Lena und Hannes Krüger aus Zehren, Patricia Herbst aus Arendsee, eine Schülerband und weitere Überraschungsgäste.

"Als Moderator ist Volker Winkel von der Musical Factory Gardelegen dabei", zählte Klebe weiter auf. Er werde zu den auftretenden Bands informieren, Elaiza ankündigen und Lebensstationen vortragen. "Am Nachmittag wollen wir mit Hilfe von ortsansässigen Vereinen und der Luftkurort Arendsee GmbH Kaffee und Kuchen anbieten, abends auch Gegrilltes und Getränke", blickte Klebe voraus.