Dähre (ap) l "Es sieht gut aus, dass es auch nach dem August einen Arzt in Dähre geben wird." Das sagte Bürgermeister Harald Heuer am Montagabend während der Ratssitzung. Es gebe einen interessierten Mediziner, der sich vor Ort umschauen möchte und vielleicht die Nachfolge von André Delekat antritt, der die Praxis zum 31. August schließen wird. Entsprechende Räume seien vorhanden: Peter Ledderboge, der bis 2008 in Dähre praktizierte, wolle diese weiterhin zur Verfügung stellen.

Der Bürgermeister berichtete, dass es eine Art Vermittlungsbörse für Ärzte gebe. Zudem habe sich der Eickhorster Willi Grunewald umgehört, ob ein neuer Arzt zu finden sei.

"Eigentlich sollen von den in Deutschland ausgebildeten Medizinern 40 Prozent Landärzte werden. In Wirklichkeit sind es nur 10 Prozent", sagte Harald Heuer. Viele Absolventen seien an geregelten Arbeitszeiten und einer guten Infrastruktur interessiert.