Salzwedel (aw) l Die für Sonnabend, 17. Mai, geplante Eröffnung des Salzwedeler Freibads fällt möglicherweise ins Wasser. Wie Hauptamtsleiter Matthias Holz bei einer Sitzung des Sozialausschusses am Dienstagabend sagte, ist ein offenbar massiver Wasserrohrbruch die Ursache. Aus dem Rohr laufe so viel Wasser in die Dumme, dass bei planmäßiger Befüllung des Bades die Trinkwasserversorgung der Stadt gefährdet wäre. Darüber habe ihn ein Mitarbeiter des Verbands kommunaler Wasserversorgung und Abwasserbehandlung (VKWA) am Dienstagsmorgen informiert, sagte Holz. Die vorläufig vereinbarte Lösung: Die Stadt soll das Freibad weiter, aber mit weniger Wasser befüllen. "Klappt das, ist das Becken am Sonntag voll und wir halten den Termin." Der VKWA müsse allerdings noch prüfen, ob die technischen Voraussetzungen erfüllt sind, so Holz. Dies soll heute geschehen. Ab nächsten Montag soll eine Technik-Firma eigentlich die Anlagen im Freibad hochfahren. Auch die Organisation der Eröffnungsfeier mit Schaumparty und Skatevorführungen hängt am geplanten Eröffnungsdatum.