Ein buntes Familienfest soll das 1. Salzwedeler Stadtpicknick werden. Die Einnahmen werden für ein Projekt zur Belebung der Innenstadt verwendet. Vorschläge sind willkommen.

Salzwedel l Städte wie Braunschweig, Lüchow oder Stendal haben es bereits, nun wird es auch in Salzwedel ein Stadtpicknick geben. Mehrere Kulturschaffende der Hansestadt haben sich zusammengefunden und die Veranstaltung gemeinsam geplant. "Wir sind eine ganz zwanglose Vereinigung und haben uns das Ziel gesetzt, Leben in die Innenstadt zu bringen", erklärt Mit-organisatorin Anne Schliep-hake. Am 22. Juni werden von 11 bis 14 Uhr Bänke und Tische auf dem Rathausturmplatz aufgestellt sein. Eine Platzkarte kostet 4 Euro, ein kompletter Tisch, an dem bis zu acht Personen Platz finden, ist für 32 Euro zu haben.

"Wir würden uns natürlich besonders freuen, wenn möglichst viele Tische gemietet werden. Laden Sie ihre Freunde, Nachbarn, Familien oder Arbeitskollegen ein und verbringen mit ihnen einen schönen Vormittag", lädt Anne Schliephake ein.

Der Erlös der Veranstaltung soll zur Unterstützung eines Projektes zur Verschönerung der Stadt genutzt werden. "Jeder Teilnehmer kann Projektideen und -vorschläge einbringen. Wir suchen drei davon aus und stellen diese am 22. Juni zur Wahl. Pro Teilnehmer gibt es dafür eine Wahlkarte", verrät Anne Buch vom Verein Kultur-Nische. Die Organisatoren könnten sich beispielsweise ein Projekt zur Fassadenbegrünung für leerstehende Gebäude vorstellen.

Da es sich um ein Picknick handelt, können Speisen und Getränke mitgebracht werden. Ein komplettes Frühstücksgedeck gibt es aber auch im Café Adlerhorst. Und auch für Unterhaltung ist mit Straßenmusik und Spielzeug für die Kinder gesorgt. Für die schönste Tischdekoration wird es zudem eine Überraschung geben.

"Wir hoffen auf viele Teilnehmer und einen interessanten Austausch mit den Bürgern der Hansestadt. Das Stadtpicknick soll sich als Veranstaltung etablieren", sagt Anne Buch.