Salzwedel l "Auf einer richtigen Bühne zu stehen, ist schon etwas anderes, als im Proberaum zu sitzen. Deshalb geben wir unseren Schülern im Hansa die Möglichkeit, vor einem größeren Publikum zu spielen", erklärt der Leiter der Kreismusikschule, Falk Kindermann. Seit mehr als 15 Jahren richtet die Schule mit ihrer Rock/Pop-Sparte am ersten Montag im Mai das Konzert aus.

Aus aktuellem Anlass kam Kindermann bei der Eröffnung nicht darum herum, auf eine prominente Schülerin der Einrichtung zu verweisen, die am Sonnabend beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen für Deutschland antritt. Yvonne Grünwald von Elaiza hat nämlich bei dem Musikschul-Konzert im Hansa bereits auf der Bühne gestanden. Aber am Montag waren dennoch die aktuellen Musikschüler die Stars und führten 90 Minuten lang als Solisten oder klassische Rock-Formation mit Schlagzeug, E-Gitarre, Bass und Gesang durch die aktuellen Hits.

Rund 30 Jugendliche, unterstützt von ihren Lehrern, gestalteten die Aufführung und sorgten einige Male für respektvolles Staunen bei den Zuhörern. Beispielsweise sang Philipp Kasch, der sonst bei der Hardcore-Band Dear Odette eher brachiale Töne anschlägt, den gefühlvollen Bosse-Song "Vier Leben". Bei den Auftritten der Einzelkünstlerinen Johanna Köthke und Kim Schneider, die nur mit Gesang und Gitarre ihre Lieder darboten, war es mucksmäuschenstill im Saal und das Publikum war sichtlich bewegt, wie viel Gefühl die beiden Mädchen bereits in ihre Stimme legen können. Abschließender Höhepunkt war die Perfomance der Gruppe Outplaced aus Gardelegen, die Udo Lindenbergs Lied "Cello" darbot.

Weitere Bilder auf www.volksstimme.de/salzwedel

 

Bilder