Der Maibaum steht, die Krone ist geschmückt. Die Stadt rüstet sich für den Eurovision Song Contest: Morgen steigt auf dem Arendseer Marktplatz die große Public-Viewing-Party. Ab 15 Uhr treten lokale Musiktalente auf. Ab 20 Uhr läuft auf der LED-Leinwand die Live-Übertragung mit Elaiza und Co.

Arendsee l "Wir drücken Elaiza und ganz besonders Yvonne Grünwald die Daumen für ihren großen Auftritt beim Eurovison Song Contest in Kopenhagen", erklärte Arendsees Bürgermeister Norman Klebe gestern Vormittag. Die Vorbereitung für die morgige Public-Viewing-Party auf dem Marktplatz ist in vollem Gange.

Der Maibaum ist aufgestellt, die Krone geschmückt - gestiftet von Stadtrat und Gärtnermeister Karsten Kabel. Auch die ersten Buden stehen schon. Heute Abend wird die Bühne aufgebaut, morgen die LED-Leinwand.

Um 15 Uhr geht es dort morgen Nachmittag los. Volker Winkel von der Musical Factory Gardelegen moderiert die ganze Veranstaltung, bei der lokale Nachwuchstalente auftreten. So ist zum Beispiel Songkünstlerin Lena Krüger aus Zehren mit ihrer Gitarre zu hören. Kim Schneider aus Arendsee tritt auf. Die Kreismusikschule schickt ihre Gitarrengruppe auf die Bühne.

Daneben gibt es Einspielfilme von den Vorentscheiden mit Elaiza und anderen Bands.

Gegen 20 Uhr können alle bei der Live-Übertragung dabei sein und mitfiebern, ob die Arendseerin Yvonne Grünwald mit ihrer Band Elaiza vorn landet.

Zwischendurch sorgen Luftkurort GmbH, die Minigolfer vom TSV, der Förderverein der Feuerwehr und Familie Schulz aus Diesdorf mit Eis und Getränken für Stärkung und gute Laune. Lisa Döpelheuer lädt zu Aerobic mit "Filou" ein.

"Schon jetzt ein Dank an alle Sponsoren ", sagte Norman Klebe.