Hunderte feierten Sonnabendnacht den Eurovision Song Contest in Arendsee. Superstimmung herrschte beim Public Viewing trotz Regens und Platzierung von Elaiza im hinteren Feld. Das Daumendrücken half leider nicht.

Arendsee l "Ich finde den Elaiza-Titel trotzdem stark und bin sicher: Das Trio wird erfolgreich bleiben", erklärte nach dem Wertungsmarathon beim Eurovision Song Contest (ESC) in Kopenhagen Juliana Roger aus Thielbeer. Zusammen mit ihren Kollegen Ronald Krüger und Christian Minkus von der JuLe-GmbH hatte sie die Live-Übertragung beim Public Viewing auf dem Arendseer Marktplatz verfolgt. Die Akkordeonistin Yvonne Grünwald stammt aus Arendsee. Da sie beim ESC auch ihren 30. Geburtstag feierte, brachten ihr die Fans zu Hause sogar ein Geburtstagsständchen. "Ich kenne Yvonne von der Zeit am Seehäuser Gymnasium, dort haben wir fünf Jahre zusammen gelernt", erinnerte sich Roger. "Sie war eine Klasse über mir." Sie sei sehr musikalisch gewesen und ein feiner Typ.

So wie Juliana Roger harrten Hunderte im strömenden Regen aus, als die 26 Teilnehmer ihre Songs präsentierten. Als Elaiza auftrat, jubelten sie der Band zu. "Wir finden sie toll", betonte auch Elia Gohr (18) aus Arendsee. Er und viele andere, so auch Larissa Hansen, Vannessa Rustler (beide 15) und Anna-Maria Hentsch (14) hatten Elaiza unter den Top Ten gesehen. Auch die Fitnesskünstlerinnen aus dem "Filou", Christin Pilz, Dominique Jentsch, Rebecca Schulze und Antje Pierau. Sie sangen den Titel "Is it right" für das MDR-Fernsehen und erhielten viel Applaus für ihren "Gangnam Style" auf der Bühne vor der großen LED-Leinwand.

Dort moderierte Volker Winkel vom Soundhaus, das Ton- und Bühnentechnik sicherte. Unterstützung bei Moderation und Wettspielen zwischen einer Mannschaft aus Zehren und aus Arendsee gab Bürgermeister Norman Klebe. "Yvonne und ihre Band haben zwar nicht gewonnen, aber wir gratulieren trotzdem und hoffen, sie live bei einem Konzert hier zu erleben", betonte er.

Nach einem verhaltenen Start am Nachmittag hatte sich der Marktplatz am Abend gefüllt. Der Lionsclub, der Förderverein der Feuerwehr, die Luftkurort GmbH, die Minigolfer vom TSV und ein Diesdorfer Anbieter sorgten für Stärkung und Durchhaltevermögen der Gäste. Klebe dankte auch den Sponsoren, darunter die Volksstimme, die das Fest ermöglichten.

@066n Twitter Co.:Mehr Fotos finden Sie unter www.volksstimme.de/publicviewing

   

Bilder

 

ESC-Public-Viewing auf dem Arendseer Markt...

Arendsee. Auf dem Arendseer Marktplatz haben am Sonnabend hunderte Besucher Elaiza beim Public Viewing die Daumen gedrückt.

ESC: Fanmeile in Kopenhagen

Kopenhagen. Trotz Regen feierten die Menschen in Kopenhagen den Eurovision Song Contest.

ESC: Bilder aus Kopenhagen

Kopenhagen. Die Fans strömen teilweise in bunten Kostümen zur ESC-Finalshow in Kopenhagen. Unter den Besuchern befinden sich auch viele Unterstützer der deutschen band Elaiza.

  • Unter den Fans sorgen die Euroboys für Aufsehen. Sie supporten neben Elaiza auch Conchita Wurst.

    Unter den Fans sorgen die Euroboys für Aufsehen. Sie supporten neben Elaiza auch Conchita W...
    Quelle: Christin Käther

  • Besucher auf dem Weg zur Konzerthalle

    Besucher auf dem Weg zur Konzerthalle
    Quelle: Christin Käther

  • Besucher auf dem Weg zur Konzerthalle.

    Besucher auf dem Weg zur Konzerthalle.
    Quelle: Christin Käther

  • Die dänische Fan-Fraktion wird heute ein Heimspiel haben.

    Die dänische Fan-Fraktion wird heute ein Heimspiel haben.
    Quelle: Eurovision Song Contest

  • Fans auf dem Weg zur Konzerthalle.

    Fans auf dem Weg zur Konzerthalle.
    Quelle: Christin Käther

  • Zur Konzerhalle geht es auch mit dem Schiff.

    Zur Konzerhalle geht es auch mit dem Schiff.
    Quelle: Christin Käther

  • Dänische Fans beim Eurovision Song Contest.

    Dänische Fans beim Eurovision Song Contest.
    Quelle: Christin Käther

  • Elaiza können sich auf deutsche Unterstützung in der Halle verlassen.

    Elaiza können sich auf deutsche Unterstützung in der Halle verlassen.
    Quelle: Christin Käther

  • Der ESC ist ein europäisches fest mit Besuchern aus ganz Europa.

    Der ESC ist ein europäisches fest mit Besuchern aus ganz Europa.
    Quelle: Christin Käther

  • Schweden zählt zum engeren Favoriten-Kreis.

    Schweden zählt zum engeren Favoriten-Kreis.
    Quelle: Christin Käther

  • Die meisten Fahnen sind beim ESC rot-weiß.

    Die meisten Fahnen sind beim ESC rot-weiß.
    Quelle: Christin Käther

  • Ohne Fahne betritt beinahe kein Besucher die Konzerthalle.

    Ohne Fahne betritt beinahe kein Besucher die Konzerthalle.
    Quelle: Christin Käther

  • Die deutschen Fans drücken natürlich Elaiza die Daumen.

    Die deutschen Fans drücken natürlich Elaiza die Daumen.
    Quelle: Christin Käther

  • Besucher auf dem Weg zur Konzerthalle.

    Besucher auf dem Weg zur Konzerthalle.
    Quelle: Christin Käther

  • Die Niederländer unterstützen ihre Küstler natürlich in orange.

    Die Niederländer unterstützen ihre Küstler natürlich in orange.
    Quelle: Christin Käther

  • Schwedische Fans beim Eurovision Song Contest.

    Schwedische Fans beim Eurovision Song Contest.
    Quelle: Christin Käther

  • Skurrile Kostüme gehören zum ESC dazu.

    Skurrile Kostüme gehören zum ESC dazu.
    Quelle: Christin Käther

  • Isländische Fans beim Eurovision Song Contest.

    Isländische Fans beim Eurovision Song Contest.
    Quelle: Christin Käther

  • Besucher auf dem Weg zur Konzerthalle.

    Besucher auf dem Weg zur Konzerthalle.
    Quelle: Christin Käther

  • Die schwedische Wölfe tapsen gut gelaunt zur Finalshow.

    Die schwedische Wölfe tapsen gut gelaunt zur Finalshow.
    Quelle: Christin Käther

  • Die Skandinavier stellen den Großteil der Besucher in Kopenhagen.

    Die Skandinavier stellen den Großteil der Besucher in Kopenhagen.
    Quelle: Christin Käther

  • Beim ESC geht es auf und vor der Bühne schrill zu.

    Beim ESC geht es auf und vor der Bühne schrill zu.
    Quelle: Christin Käther

  • Australien gehört zwar nicht ganz zu Europa, Fans sind trotzdem nach Kopenhagen gekommen.

    Australien gehört zwar nicht ganz zu Europa, Fans sind trotzdem nach Kopenhagen gekommen.
    Quelle: Christin Käther