Salzwedel (aw) l Insgesamt vier Architekturbüros haben sich um den Zuschlag beworben. Welche Firma sich mit dem Projekt befassen darf, ließ Meining noch offen. Die 20000 Euro umfassende Machbarkeitsstudie ist Teil einer Kooperation zwischen der Stadt Salzwedel und dem Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (Nasa GmbH). Durch sie wollen Stadt und Nasa neue Pächter oder Käufer für den Bahnhof gewinnen. 16000 Euro für die Studie kommen von der Nasa GmbH, 4000 Euro fließen als Eigentanteil von der Stadt. Das Bahnhofsgebäude gehört derzeit noch der englischen Gesellschaft Patron Capitol. Seit mehreren Monaten bietet die Main Asset GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main das Gebäude aber zum Verkauf an. Marketing-Ausschuss-Vorsitzender Norbert Block sagte: "Ich würde mir wünschen, dass wir in den nächsten Monaten wieder ein mit Leben erfülltes Bahnhofsgebäude haben."