Salzwedel (mhd) l Ferdinand Düster geht zur Schule, lernt für sein Abitur, spielt in einer Band und hat einen Nebenjob. Dennoch findet er jede Woche Zeit, um ehrenamtlich einen Schlagzeug-Workshop im Salzwedeler Mehrgenerationenhaus anzubieten. "Sein Engagement ist beispielhaft", lobt der Leiter des Hauses, Alexander Rekow, den 19-Jährigen.

Rekow schlug ihn deshalb beim Freistil-Wettbewerb vor, bei dem junge Menschen für ihr Ehrenamt ausgezeichnet werden. Düster gewann den mit 400 Euro dotierten Preis in der Kategorie "Kunst und Kultur".