Dähre l "Was habe ich mir da nur angetan? Immer habe ich die große Klappe": MDR-Sachsen-Anhalt-Moderator Lutz Mücke hadert mit sich selbst. Er ist gerade von einer Aufwärmrunde mit seiner Kollegin Karin Hampel zurück. Es geht auf 6 Uhr zu im Waldbad Dähre: Zeit zum Anbaden. Bei 6 Grad Luft- und 14 Grad Wassertemperatur nicht unbedingt erstrebenswert, sich in die Fluten zu stürzen. Aber er hat es zugesagt. Doch der Moderator ist nicht allein. Sieglinde Mahlke, Birgit Schmidt, Maria Krause und auch Dähres Bürgermeister Harald Heuer trauen sich. Dafür gibt es Beifall von den Zuschauern. Dann rasch umgezogen, um wieder warm zu werden.

Vier Stunden später geht es an den Stammtisch. Reporterin Susann Meier hat erfahren, dass Landrat Michael Ziche einen Teil seines Lebens in Dähre verbracht hat. Das weckt ihre Neugier. Vor etwa 36 Jahren habe er zwei Jahre dort gelernt. Harald Heuer sei sein Ausbilder gewesen. "Vor ihm schlage ich heute noch die Hacken zusammen", beschreibt Michael Ziche schmunzelnd. Dähres Bürgermeister verrät, dass der Lehrling damals sehr ruhig gewesen sei. "Heute muss er mehr sagen", fügt er hinzu. Das bringe der Job mit sich.

Der Mitteldeutsche Rundfunk sendet live aus dem Waldbad, macht Werbung für den Ort. Doch zu Beginn heißt es improvisieren. Das kleine Hörmobil sendet nicht. Ein weiterer Übertragungswagen muss aus Magdeburg anrollen. Derweil hilft Anika Vierke mit der heimischen Technik, damit die ersten Berichte in die Landeshauptstadt kommen.

Die Hörer im Land wissen nun, dass in Dähre und Umgebung viel los ist. Die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß 54 Dähre bringt nicht nur ihr amtierendes Prinzenpaar Anja und Markus Götje mit, sondern wirbt auch für das Erntefest, das die Heimatverbundenen des Vereins am 20. Juli im Freilichtmuseum Diesdorf unterstützen werden. Eckhardt Wernecke aus Dahrendorf erzählt über den Fassloom in seinem Ort. Die Henninger Grundschüler haben mit ihrer Lehrerin Bärbel Schulz das Lied "Wir grüßen alle Leute, die hier sind" einstudiert, mit dem sie die Anwesenden erfreuen.

Kita-Kinder und Schüler nehmen die Einladung zum Besuch von Woitschacks Marionettentheater gern an. "Wir haben die neueste Geschichte vom Räuber Hotzenplotz mitgebracht. Da können die Kinder richtig gut mitmachen", verrät Antonie Woitschack.

Am Nachmittag erklingt die Hymne "Unser Dähre", die Gerald "Schere" Eggert geschrieben und gemeinsam mit dem Gemischten Chor Dähre zu Gehör bringt. Auch die Auftritte der Funken kommen gut an.

Danach gehört die Bühne Claudia Carmen, SunXpress sowie dem Stargast Ute Freudenberg und Olaf Henning. Mit Diskomusik klingt ein gelungener Tag aus.

   

Bilder

 

Landpartie in Dähre

Dähre (ap) l Die Dährer und ihre Gäste feierten Mittwoch ausgelassen mit MDR-Radio Sachsen-Anhalt eine Landpartie. Anbaden früh um 6 Uhr, Stammtisch, Puppentheater, Vorstellung der Vereine, Musik - für jeden Geschmack war etwas dabei.