Gardelegen/Zienau (ap) l Rund 200.000 Euro Schaden sind am Freitag gegen 12.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B71 bei Gardelegen in Höhe der Barriere Zienau entstanden. Ein 67-Jähriger befuhr mit einem Sattelzug, der mit Paketen beladen war, die Strecke, aus Richtung Gardelegen. In Höhe Barriere Zienau kam der Laster aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er geriet mit den Rädern auf den Seitenstreifen. Beim Gegenlenken stellte sich der Sattelzug quer, kippte auf die Straße und rutschte die Böschung hinab. Der Fahrer wurde leicht verletzt zur ambulanten Behandlung ins Altmark-Klinikum Gardelegen gebracht.

Der Fahrbahnbelag der Bundesstraße wurde auf 30 Metern Länge oberflächlich beschädigt, informierte die Polizei. Zudem entstand Schaden an der Böschung und an zwei Bäumen. Während der Bergungsarbeiten war die B71 zwischen Letzlingen und dem Abzweig Zienau etwa drei Stunden voll gesperrt.