Salzwedel (ue) l Sebastian Heutig ist neuer Leiter des Reviereinsatzdienstes im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel. Der Salzwedeler, seit Monatsbeginn offiziell auch Polizeirat, ist zuständig für das Reviereinsatzgeschehen, nicht nur in Salzwedel, sondern auch an den anderen Standorten im Landkreis. Sebastian Heutig folgt auf Markus Saul, der zu den Polizisten Sachsen-Anhalts gehört, die im Ausland eingesetzt werden und daher Salzwedel in Richtung Magdeburg verlassen hat, informierte Sven Meinecke, Leiter der Salzwedeler Reviers.

Sebastian Heutig ist damit nicht nur der Chef aller Streifenpolizisten, sondern auch Stellvertreter von Revierleiter Sven Meinecke. Den Streifendienst erachtet Sebastian heutig als Rückgrat der Polizeiarbeit. "Er deckt das ganze Spektrum des Dienstes ab", erklärt er den Einsatz, an dem er sich auch künftig beteiligen will.

Sebastian Heutig, Jahrgang 1980, ist gebürtiger Salzwedeler. Nach dem Abitur am Jahngymnasium absolvierte er seinen Wehrdienst in Munster und begann seine Polizeilaufbahn in Sachsen. Im Oktober 2006 kehrte er in die westliche Altmark zurück, zunächst ins Revierkommissariat Gardelegen. 2013 schloss er sein Studium an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster ab. Seine Hobbys sind Karate und Joggen.