Groß Chüden (cb) l Die Groß Chüdener und ihre Gäste haben am Sonnabend ein Kinderfest gefeiert. Der Förderverein der Feuerwehr Groß Chüden organisiert es jährlich. Ursprünglich richteten die Organisatoren das Fest stets zum Kindertag aus. Da an diesem Tag meistens aber ohnehin viele Veranstaltungen in der Region Besucher locken, haben sie es in diesem Jahr etwas später ausgerichtet. Und das machte sich auch bezahlt. Denn viele Besucher aus den drei Ortsteilen Groß und Klein Chüden sowie Ritze kamen, um am Feuerwehrhaus einige gesellige und unterhaltsame Stunden zu verbringen. Und dafür gab es allerlei Gelegenheit.

Die Organisatoren boten unterschiedliche Bastel- und Spielmöglichkeiten an, bei denen Kreativität ebenso gefragt war wie Geschicklichkeit. Kinder trugen Wettspiele mit der Kübelspritze aus, ließen sich auf dem Rücken von Pferden durch den Ort tragen und tobten auf einer Hüpfburg. Am Nachmittag trat Lukas Spychay mit seiner Clown- und Pantomime-Show auf und erhielt für seine Kunststücke mit Jonglagebällen, dem Diabolo und Fackeln viel Beifall.

Für Speisen und Getränke war ebenso gesorgt. Pommes frites, Waffeln und Eis gab es für alle Kinder kostenfrei. Die Erwachsenen entrichteten einen Obolus. Das Geld werden die Vereinsmitglieder für das Kinderfest des nächsten Jahres nutzen. Sie bedankten sich bei allen, die beim Kinderfest geholfen hatten, herzlich.

Das Kinderfest ist nur eine der Veranstaltungen, die der Förderverein regelmäßig ausrichtet. Auch zum Tag der Deutschen Einheit am 3.Oktober sorgen die Mitglieder für Leben im Dorf. Weihnachtsbaumaufstellen, Kartenturniere, Themenabende unter anderem zur Ersten Hilfe und zu gesunder Ernährung gehören ebenso zum Programm. Rückschau halten sie immer bei der Jahreshauptversammlung, bei der auch Neues geplant wird.