Zießau (hrä) l Der Aussichtsturm in Zießau ist seit Dienstag offen und begehbar. Das verzinkte Geländer ist angebaut, der störende Bauzaun ist entfernt worden. Das Umfeld am Weg zum Schiffs- und Bootsanleger muss noch begrünt und gestaltet werden. Ein Spielgerät soll das Ganze komplettieren.

"Den offiziellen Termin zur Einweihung legt der Schramper Ortschaftsrat in seiner ersten Sitzung fest", kündigte Arendsees Bauamtsleiter Gert Reckling gestern an. Seine Stellvertreterin hatte das Projekt, das mit Fördermitteln aus dem Leader-Programm finanziert wurde, betreut. Insgesamt wurden 50 000 Euro investiert.

Der Holzturm mit Stahlelementen ist acht Meter hoch und bietet eine Aussicht über den See. Er soll das touristische Angebot bereichern. Kritikern ist das nicht hoch genug, weil Uferbäume die Sicht beeinträchtigen.