Arendsee (hrä) l Ein neues Aushängeschild für das Arendseer Rathaus mit dem Aufdruck Energetische Kernkommune Stadt Arendsee holte gestern Arendsees Bürgermeister Norman Klebe im Landesumweltministerium in Magdeburg ab. Damit könne in Sachen effizienter und sparsamer Energieverbrauch demonstriert werden: "Wir tun etwas!" Außerdem nahm er von Minister Hermann Onko Aeikens einen Fördermittelbescheid über 12 000 Euro für das Projekt European Energy Award (eea) entgegen.

Im Zusammenwirken des Landwirtschafts- und Umweltministeriums mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) ist es gelungen, die energetischen Modellregionen zusammenzuführen, in ihnen fünf energetische Kernkommunen zu aktivieren sowie sechs Kommunen für die Einführung des European Energy Award (eea) zu gewinnen. Dazu gehört neben Arendsee auch das benachbarte Seehausen.