Salzwedel/Stendal (me) l Seit Mai wird an der Eisenbahnbrücke über die Osterburger Straße in Stendal gebaut. Für den Einbau des bis dahin seitlich errichteten Vollrahmens für die Brücke mit Hilfe einer Verschubbahn muss der Streckenabschnitt StendalBorstel, dabei handelt es sich um die Bahnverbindung Stendal-Wittenberge, vom 1. bis 11. August voll gesperrt werden, informiert die Deutsche Bahn.

Deshalb kommt es vom 1. August (0 Uhr) bis 11. August (4 Uhr) zu folgenden Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr (SEV): Die Regionalbahnen der Linie RB 30 Schönebeck-Bad Salzelmen-Magdeburg-Wittenberge werden zwischen Stendal und Osterburg durch Busse, mit früheren Abfahrtszeiten in Stendal, ersetzt. Die Reisenden sollten diese Änderungen bei ihrer Reiseplanung beachten und auch die längeren Fahrzeiten des Schienenersatzverkehrs berücksichtigen.

Früher losfahren

Gegebenenfalls ist es sinnvoll, frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen, teilt die Bahn mit. Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im SEV nur eingeschränkt möglich. Bedingt durch den Einsatz von Gleisbaufahrzeugen seien auftretende Lärmbelästigungen in dem genannten Bereich nicht zu vermeiden.