Ritze (mhd) l Mit Polizeikontrollen und einem Durchfahrtsverbot für Lkw mit einem Gewicht von mehr als 7,5 Tonnen soll der Verkehr auf die reguläre B-248-Umleitung über Clenze gelenkt werden. Seit dem die Ortsdurchfahrt Hoyersburg gesperrt ist, nutzen viele Auto- und Lastwagen-Fahrer die Kreisstraße über Ritze, Klein Chüden und Volzendorf, um in Lübbow wieder auf die Bundesstraße zu gelangen. Doch damit ist seit Donnerstag für die Brummis Schluss, wie die Polizei mitteilte.

Vom Salzwedeler Lokschuppen-Kreisel ist die Straße in Richtung Ritze für Lastwagen, ausgenommen landwirtschaftlicher Verkehr, gesperrt. Die Polizei kündigte an, das Durchfahrtsverbot zu kontrollieren.

Außerdem blitzten die Beamten am Donnerstag von 9 bis 12 Uhr in Ritze. Von rund 200 Fahrzeugen waren fünf Pkw zu schnell. Die Strafen bewegten sich alle im Verwarngeldbereich. Am zügigsten war ein Fahrer mit Tempo 62 unterwegs. Erlaubt sind in Ritze 50 km/h.