Kloster Neuendorf (kä) l Einen Schreck am frühen Morgen hat ein VW-Fahrer am Dienstag in Kloster Neuendorf erfahren. Er hatte gegen 5.15 Uhr auf der B 188 angehalten, um einen Schwerlasttransport passieren zu lassen, der von Gardelegen nach Stendal unterwegs war.

Der Lkw wich einem Straßenbaum nach links aus und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, wo der VW bereits zum Stehen gekommen war. Die Ladung des Lkw - Betonteile für eine Windkraftanlage - stieß gegen die linke Fahzeugseite des VW. Dadurch entstand ein Schaden von 5000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Unfallstelle musste kurzzeitig gesperrt werden, teilte die Polizei mit.