Salzwedel l (zä) Durchschnittlich hatten die Bewohner des Altmarkkreises Salzwedel im vergangenen Jahr 18083 Euro in ihrem Portemonnaie. So jedenfalls haben es die Statistiker aus Halle ermittelt. Zum Vergleich: Für den Nachbarkreis Stendal errechneten sie einen Wert von 16782 Euro. Innerhalb des Landes Sachsen-Anhalt reicht die Einkommensspanne von 16349 in der Stadt Halle bis zu 18 670 Euro im Landkreis Jerichower Land. Der Landesdurchschnitt liegt bei 17374 Euro.

Um 2,7 Prozent ist das Verfügbare Einkommen je Einwohner im Altmarkkreis Salzwedel im Vergleich zu 2011 gestiegen. Mit diesem Zuwachs liegen die Westaltmärker auf Platz 1 der Landkreise in Sachsen-Anhalt. Im Landkreis Stendal beträgt gegenüber 2011 das Plus 2,5 Prozent. Noch deutlicher fallen die Zahlen des Altmarkkreises aus, nimmt man das Jahr 1995. Im Vergleich dazu stieg das Verfügbare Einkommen je Einwohner in den Landkreisen um 55 Prozent auf 17535 Euro, in den kreisfreien Städten um 40 Prozent auf 16861 Euro. Die höchsten Zuwächse seit 1995 wurden im Altmarkkreis Salzwedel mit fast 70 Prozent erreicht, die geringsten Zunahmen hatten die Einwohner der Stadt Halle (Saale) mit rund 34 Prozent. Im Bundesdurchschnitt standen pro Einwohner 20507 Euro zur Verfügung.