Kassuhn (hrä) l Feuer in Kassuhn: Ein 45-jähriger Fahrzeugführer war am frühen Sonnabendmorgen um 4 Uhr mit seinem Kleintransporter Daimlercrysler auf der Kassuhner Ortsdurchfahrt, der L 1, unterwegs, als er plötzlich ein lautes Knallgeräusch aus dem Motorraum wahrnahm. Kurze Zeit später bemerkte er, dass im Frontbereich des Kleintransporters ein Brand ausgebrochen war. Er stoppte sofort sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand und rettete sich aus dem Auto. Das stand im gleichen Moment schon voll in Flammen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr nach wenigen Minuten brannte das Fahrzeug bereits in gesamter Länge. Die Kameraden der alarmierten Ortswehren aus Molitz, Vissum, Fleetmark und Lüge löschten das Feuer vollständig ab. Dazu war nicht länger als eine halbe Stunde notwendig. Die Aufräumarbeiten dauerten länger.

Am Kleintransporter entstand Totalschaden. Der Fahrzeugführer wurde zum Glück nicht bei dem Brand verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.