Kloster Neuendorf (mhd) l Ein sechsjähriger Junge ist am Montagmorgen zwischen Kloster Neuendorf und Jävenitz (Altmarkkreis Salzwedel) von einem Auto überfahren worden und gestorben. Das Kind, das gerade erst in die erste Klasse eingeschult wurde, habe mit einer Gruppe Schülern an der Bushaltestelle Kellerberge gestanden, erklärte Polizeisprecher Frank Semisch auf Volksstimme-Nachfrage.

Auf der gegenüberliegenden Seite der B 188 befindete sich eine weitere Bushaltestelle. Laut Polizei rannte der Sechsjährige gegen 7 Uhr von der einen zur anderen Haltestelle und machte gleich wieder kehrt. Auf dem Rückweg erfasste ihn das Auto. Bei der Kollision zog sich der Erstklässler so schwere Verletzungen zu, dass er noch am Unfallort starb.