Lüchow l Zufrieden sitzt Ulli Schröder in seinem neuen "Werbeträger" vor dem Lüchower Rolling-Stones-Museum und gibt Gas. Das stilvollendete Go Cart, frisch aus England importiert, wurde natürlich im Stones-Museums-Outfit designt. Was sich wiederum an die Voodoo-Lounge-Tournee der Stones anlehnt: schwarze Kreuze auf rotem Grund. Das Gefährt hat sogar eine Autobahnzulassung, "aber der Hersteller rät eindeutig davon ab", sagt Schröder und lacht. Blinker, Rückwärtsgang, alles vorhanden. Zehn PS reichen für 80 Stundenkilometer.

Grund zum Lachen hat Schröder auch aus einem anderen Grund: Chris Jagger, Musiker und Bruder von Mick Jagger, hat zum dritten Mal zugesagt, im Stones-Museum aufzutreten. Er wird hier am Sonnabend, 1. November, um 20.30 Uhr seine brandneue CD vorstellen: "Concertina Jack" von "Chris Jaggers Atcha!"

Streng limitierte Single

Und Schröder wäre nicht Schröder, wenn er nicht noch ein besonderes Bonbon für alle Fans bereithält. Im Museum gibt es einige Exemplare einer streng limitierten Vinyl-Single-Auskoppelung aus der CD. Hier singt Chris Jagger im Duett mit Mick Jagger - der Song trägt den Titel "Concertina Jack" und ist wirklich eingängig - und man hört Mick gut heraus.

"Einmal im Jahr nehmen die beiden zusammen einen Song auf", berichtet Schröder. Apropos: "Mick lässt sich am Sonnabend entschuldigen", schmunzelt Schröder: "Er ist am 1. November mit den Stones in Perth, Australien, da sind ein paar mehr Fans unterwegs als bei uns in Lüchow."

Schröder ist stolz darauf, dass auch zu ihm und dem Konzert von Chris Jagger Fans nicht nur aus ganz Deutschland anreisen, sondern auch aus dem Ausland. Chris Jagger wird begleitet von Kultpianist Charlie Hart, Elliet Mackrell (Geige) und David Hatfield (Kontrabass). Geboten wird ein "umwerfender Mix" (Schröder) aus Rock, Zydeco, Country, Cajun, Rhythm`n`Blues und World Music. Einlass ist bereits ab 19 Uhr.

Wer das Konzert erleben möchte: Restkarten gibt es direkt bei Ulli Schröder unter Telefon 0171/2014023.