Erstmals fand die Church Night in diesem Jahr in der Jugendkirche an der Neuperverstraße statt. Neben dem Austausch über die Reformation gab es auch Musik und verschiedene Workshops.

Salzwedel l Die Salzwedeler Jugendkirche um den Gemeindepädagogen John Dehler hatte am Freitagabend zur diesjährigen Church Night (deutsch: Kirchennacht) eingeladen. Und zahlreiche Jugendliche - der Großteil von ihnen war von außerhalb Salzwedels eingereist - hatten sich in der Kapelle der Einrichtung an der Neuperverstraße eingefunden, um gemeinsam einen Abend mit Musik, Gebeten und Gedankenaustausch zu verbringen.

"Wir wollen heute Abend eine Atmosphäre schaffen, um neue Ideen zu entwickeln und miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn darum ging es auch bei der Reformation", erklärte John Dehler, bevor er mit einem Konfetti-Knallbonbon den offiziellen Startschuss zur Veranstaltung gab. Nach mehreren Liedern und einem Gebet hatte Gemeindepädagoge Steffen Kiesner-Barth seinen Auftritt als Martin Luther. Er erklärte den Jugendlichen auf amüsante Weise, wie es zur Reformation gekommen war und warum Luther die 95 Thesen an die Kirchentür von Wittenberg genagelt hat. Im Anschluss fanden sich die Teilnehmer in kleineren Gruppen zu den Workshops zusammen.

Prominenter Gast hat sich angekündigt

Die Salzwedeler Jugendkirche ist eine Einrichtung von Jugendlichen für Jugendliche. "Veranstaltungen werden von uns selbst geplant und organisiert. Und auch in die Gestaltung der neuen Räume können wir unsere Ideen einbringen", sagte der 17-jährige Tobias Schulz.

Noch sind nicht alle Räume der Jugendkirche fertig. Ein Gruppen- und ein Kreativraum werden derzeit saniert. "Hinterher können wir dann mitbestimmen, welche Farben dort verwendet werden und auch, was für Möbel wir möchten", so Jugendkirchen-Mitglied Vivian Jarosch. Es sei in der heutigen Zeit nicht immer einfach, die Jugendlichen mit kirchlichen Themen zu begeistern, sagte Steffen Kiesner-Barth. "Aber ein Weg ist beispielsweise, das Ganze etwas lockerer zu gestalten. So stehen hier in der Kapelle zahlreiche Sofas anstatt der üblichen Kirchenbänke."

Für die Church Night im kommenden Jahr hat sich übrigens ein prominenter Gast angekündigt. "Wer, das verrate ich noch nicht. Aber es wird sicherlich voll werden", so John Dehler.

Bilder