Es wird eine große Party werden: Wer einen Blick auf das Programm des Bürgerfestes zum 25. Jahrestag der Grenzöffnung wirft, wird seine wahre Freude daran haben.

Salzwedel l Der Salzwedeler Marktplatz ist am Sonntag Schauplatz eines großen Bürgerfestes. Von 12 Uhr an findet ein gemeinsames Bürgerfest der Region Uelzen - Lüchow-Dannenberg - Salzwedel statt. Anlass ist der 25. Jahrestages der Grenzöffnung. Es reiht sich in die Tradition gleichartiger Veranstaltungen ein, zuletzt 2009 in Bergen an der Dumme. "Es wird ein vielfältiges Programm mit Kulturgruppen aus der Region geboten. So werden alle Altersgruppen ganz sicher interessante Programmpunkte finden", sagt Olaf Meining, Pressesprecher der Hansestadt Salzwedel. Deren Oberbürgermeisterin, Sabine Danicke, wird als Gastgeberin die große Party eröffnen und in ihrer Rede auf das für Deutschland geschichtsträchtige Ereignis vor 25 Jahren hinweisen. Damit beschäftigen sich auch die Grußworte der Landräte Michael Ziche (Altmarkkreis Salzwedel), Heiko Blume (Landkreis Uelzen) und Jürgen Schulz (Landkreis Lüchow-Danneberg).

Sabine Danicke freut sich auf ein "buntes Fest der Begegnung im Herzen der Salzwedeler Innenstadt". Schließlich sollen Freude und Begegnung im Fokus der Veranstaltung stehen. Mit dazu beitragen sollen auch die kulinarische Versorgung und Sitzmöglichkeiten auf dem Marktplatz.

Abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm

Die Veranstalter haben ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Los geht es am Sonntag, 9. November, um 11.30 Uhr mit dem Marsch der Fanfarengarde zum Marktplatz. Dort wird dann das Fest mit der Rede Danickes und den landrätlichen Grußworten eröffnet. Um 13 Uhr zeigen die Volkstanz- und Trachtengruppen De Öwerpetters und Deelenpetter zur Unterhaltung der Gäste ihr Können. Die Bigband der Musikschule des Altmarkkreises fungiert als "swingender Opener" des Festes. Danach (14 Uhr) hat schließlich der Shantychor Salzwedel seinen Auftritt. Um 15 Uhr beginnt das Kinderprogramm mit Clowndeline, die mit ihren verschiedenen Darbietungen für "leuchtende Kinderaugen" sorgen wird.

Musikalisch geht es mit der Rock-Pop-Indie-Coverband "2Laid" aus dem Wendland weiter. Showtanz, Traditionelles und Fetziges zeigt die Tanzschule Müller. Sportlich präsentieren die Sportjongleure Dreilingen mit einer Einradshow sowie einem Feuer-Jonglage-Spektakel. Die Musik der 70er Jahre bietet die Lüchower Band "Meiselgeier". Und "Bruno Punani" bestreitet das Finale des Festes, das gegen 21 Uhr endet.

Ausstellung "Ferner Osten"

Mit von der Partie sind ebenso DJ Rainer aus Salzwedel und die Salzwedeler Fanfarengarde. Für Nostalgie und Erinnerung sorgen das Grenzlandmuseum "Swinmark" und die Oldtimerfreunde Salzwedel. Die jüngsten Festbesucher können Runden mit dem Kinderkarussell drehen. Parallel ist in der Mönchskirche die Ausstellung "Ferner Osten" des Fotografen Harald Hauswald zu sehen.