Hoyersburg (aw) l Die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 248 in Hoyersburg wird ab Freitag zumindest halbseitig wieder freigegeben. Der Fortgang der Bauarbeiten erlaube es, die Vollsperrung aufzuheben und die Fahrbahn wechselseitig mit einer Baustellenampel zu nutzen, sagte Manfred Krüger von der Landesstraßenbaubehörde auf Nachfrage der Volksstimme. Auch die Umleitungsschilder werden deshalb abgebaut.

Wegen noch ausstehender Arbeiten an Geh- und Radwegen, Zufahrten sowie der Straßenbeleuchtung erfolgt die vollständige Freigabe allerdings erst in etwa einem Monat. Das beauftragte Unternehmen habe die Zahl seiner Arbeiter mit Blick auf das angestrebte Datum erhöht, so dass die Arbeiten bis dahin abgeschlossen sein werden, sagte Krüger.

Ursprünglich sollte die Ortsdurchfahrt bereits am 5. September fertig sein. Die B 248 ist neben der B 71 die wichtigste Verkehrsverbindung von Salzwedel nach Niedersachsen. Wegen der Sanierung des 1,7 Kilometer langen Streckenabschnitts müssen Pendler derzeit noch lange Umwege in Kauf nehmen. In die grundhafte Sanierung fließen rund 1,1 Millionen Euro.