Mit 61 Jahren einen Vollzeit-Job zu finden, der auch noch Spaß macht: Darüber kann sich Luca Avgustinovic freuen. Sie gibt in der Küche der Landfleischerei Winterfeld ihr Bestes. Möglich wurde die Anstellung durch das Programm "Perspektive 50plus".

Winterfeld l Seit dem 22. September hat Luca Avgustinovic wieder einen Arbeitsvertrag. Und zwar für 40 Stunden in der Woche. Zuvor war die gebürtige Kroatin, die seit 1967 in Deutschland lebt und vor drei Jahren nach Salzwedel gezogen ist, arbeitslos.

Die heute 61-Jährige profitierte vom Programm "Perspektive 50plus - Beschäftigungspakte für Ältere in Regionen", das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales initiiert wird, sowie vom Projekt "Netzwerk-Altmark 50plus", in dem Firmen aus der Region Mitglied sind. Mit ihrem Projektcoach Janet Gellert von den Grone-Schulen Sachsen-Anhalt fand sie eine neue Chance in der Landfleischerei Winterfeld. "Ich habe hier fünf Tage Praktikum gemacht. Am zweiten Tag war für mich klar, dass hier mein Platz ist", erzählte Luca Avgustinovic. Am Ende der Woche ging Betriebsleiter Tobias Süßmilch auf sie zu und bot ihr den Arbeitsvertrag mit dem Start nach dem Wochenende an.

Paktkoordinatorin Kristina Wassersleben dankte gestern dem Winterfelder Unternehmen, dass es Älteren eine Chance gebe, wieder Arbeit zu finden. Arnold Schulze, Geschäftsführer des Jobcenters des Altmarkkreises Salzwedel, konnte diese Worte nur bekräftigen. Er verstehe nicht, warum es der Personenkreis, der schon in Blickweite der Rente sei, so schwer habe, eine Beschäftigung zu finden. "Die Lebens- und Berufserfahrung dieser Menschen sollten die Firmen als Vorteil erkennen", wünschte er sich.

Arnold Schulze freute sich, dass Luca Avgustinovic "recht gut hier eingeschlagen" habe. Er wünschte ihr, dass das Beschäftigungsverhältnis möglichst lange Bestand haben werde und sie sich ihren Lebensunterhalt selbst erwirtschaften könne.

Die 61-Jährige hat ab ihrem 14. Lebensjahr in der Küche gearbeitet. Auch in der Landfleischerei Winterfeld ist sie als Köchin tätig, hat viel Spaß an ihrer Aufgabe. Und es gibt einiges zu tun, berichtete Tobias Süßmilch. So werde nicht nur für den Imbiss im Haus und die beiden Filialen in Salzwedel und Kalbe gekocht, sondern auch ein Partyservice angeboten. Zudem würden derzeit 40 bis 50 Mittagsportionen, unter anderem an zwei Firmen und an Senioren, ausgeliefert. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 30 Mitarbeiter, fügte er hinzu.