Bonese (ap) l Die Rohrbruch geplagten Anwohner der Hauptstraße in Bonese können aufatmen: Wenn das Wetter mitspielt, soll in der nächsten Woche die 380 Meter lange Hauptwasserleitung neu verlegt werden. Das sagte Jens Schütte, Geschäftsführer des Wasserverbandes Salzwedel (VKWA), auf Nachfrage der Volksstimme. Die Rohre würden aus Kunststoff bestehen, kündigte er an, so dass das Havarierisiko geringer sei. Die Leistung, die eine Fremdfirma erbringe, koste knapp 90.000 Euro.

In diesem Jahr seien die Leitungen bereits acht oder neun Mal in diesem Bereich geborsten, so dass sich der Verband entschlossen habe, "die Priorität neu zu ordnen", wie Jens Schütte erklärte. Eigene Mitarbeiter würden nach dem Verlegen der Hauptleitung die Trinkwasserhausanschlüsse herstellen, fügte er hinzu.