Dähre (ue) l Zwei schwer- und eine leichtverletzte Person sowie zwei völlig zerstörte Fahrzeuge: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in den gestrigen frühen Morgenstunden auf der Landesstraße zwischen Dähre und Wallstawe ereignete. Gegen 5.50 Uhr war dort ein 19-jähriger Polofahrer aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geraten. Vor der Kreuzung Nipkendey kollidierte der Polo mit einem entgegenkommenden Toyota. Dieser wurde dabei in den rechten Straßengraben geschleudert, der Polo blieb auf der Gegenfahrbahn quer zur Fahrtrichtung stehen, informierte die Polizei. Polo- und Toyotafahrer (55) wurden bei den Zusammenstoß schwer, der Beifahrer im Toyota (34) leicht verletzt. Die Fahrzeuginsassen mussten durch die Feuerwehren aus Dähre, Fahrendorf, Diesdorf, Bonese und Rohrberg aus ihren Autos befreit werden und wurden zur Behandlung ins Salzwedeler Altmark-Klinikum gebracht. Die Straße war am Unfallort bis 8.15 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.