Diesdorf l "Unsere Erwartungen an den diesjährigen Weihnachtsmarkt sind weit übertroffen worden", freute sich gestern Diesdorfs Museumsleiter Friedhelm Heinecke über tausende Gäste, die das historische Areal besuchten. Viele motivierte Mitarbeiter, Honorarkräfte, aber auch weitere Unterstützer hätten dazu beigetragen, dass die Veranstaltung zu einem besonderen Höhepunkt im diesjährigen Museumsjahr geworden sei. "Es lohnt sich, wenn man sich reinhängt. Dann kommt etwas Gutes dabei raus", zeigte er sich zufrieden und fügte hinzu: "Und wir hatten auch Glück mit dem Wetter." Der besondere Weihnachtsmarkt sei ein "toller Abschluss für ein Jahr gewesen, das nicht so einfach war", resümierte der Museumsleiter.

Die Parksituation sei in diesem Jahr entspannter als in den Jahren zuvor gewesen. Dazu habe sicher auch die Präsenz der Regionalbereichsbeamten Kristin Fäseke und Jörg Bialas am Sonntag beigetragen, bedankte sich Friedhelm Heinecke für die gute Zusammenarbeit.

Die beiden Polizeibeamten waren nicht nur entlang der Molmker Straße unterwegs, an der nur einseitig geparkt werden durfte, sondern auch im Dorfgebiet. "Bislang mussten wir nicht eingreifen", sagte Jörg Bialas am Sonntagnachmittag. Allerdings hätten auch wieder Gäste ihre Autos auf angrenzenden Wiesen abgestellt. Mindestens einer hatte sich festgefahren.

   

Bilder