Salzwedel (zä) l Endlich war es wieder soweit: Auf der Speisekarte standen im Salzwedler Mehrgenerationenhaus Smoothies, Kokos-Ingwer-Curry-Gemüse und Wok mit Reis. Zum Nachtisch gab es Kakao-Kokos-Sojaghurt für die Teilnehmer.

Gastgeber des veganen Kochabends, der bereits in die zwölfte Runde ging, war diesmal der Goodfood Skateboard Verein unter besonderer Leitung durch Leon Sachs und Tim Bentke. Auf der Zutatenliste wurden unter anderem Kokosnuss, Ananas, Mango, Ingwer, Reis, Erbsen, Paprika oder auch Sojajoghurt gefunden. Ein wohliger Geruch fand durch das Haus die Nasen der 18 Teilnehmer, die durch raspeln, schneiden und hämmern das leckere Drei-Gänge-Menü kreierten. In anschließender geselliger Runde wurde eben dieses Menü mit viel Appetit und Hunger verzehrt, berichtet Sebastian Dobras, stellvertretender Leiter und pädagogischer Mitarbeiter.

Aufgrund der großen, positiven Resonanz und vieler Nachfrage geht aus dem Veganen-Kochen-Projekt ein neues hervor. Nun wird zweimal im Monat im Mehrgenerationenhaus gekocht. Das vegane Kochen bleibt in dieser Form bestehen und findet am 30. Januar statt. Zusätzlich wird am 16. Januar die "Kochwerkstatt" eingeführt. Sie steht unter dem Motto: "Erlaubt ist, was schmeckt!" Gastgeber des Abends ist Familie Kettmann.

Anmeldungen nimmt das Mehrgenerationenhaus unter der Telefonnummer 03901/306767 entgegen. Beginn ist jeweils 16.30 Uhr.