Salzwedel l Jetzt ist es da, das Jahr 2015. Danach befragt, was sie sich für das neue Jahr wünschen, scheinen sich viele Menschen einig zu sein: Sie erhoffen sich vor allem Gesundheit - für sich selbst und ihre Familien.

Einen Wunsch im Interesse aller Salzwedeler äußerte hingegen Marianne Schermer: "Ich wünsche mir endlich wieder eine belebtere Innenstadt. Besonders die vielen leerstehenden Geschäfte zu sehen tut mir weh. Außerdem sind sie nicht besonders schön anzusehen. Dort zieht hoffentlich wieder neues Leben ein." Die 68-Jährige lebt nun schon seit mehr als 50 Jahren in Salzwedel und betrieb selbst 30 Jahre lang ein Geschäft. Ihrer Aussage nach, war die Situation in der Hansestadt schon mal besser. Auch was die Sauberkeit in der Stadt angeht. "Hier gibt es viele Schandflecken", sagt die Rentnerin. Als Beispiel nennt sie Grundstücke, auf denen Häuser abgerissen worden sind und auf denen seitdem nichts mehr passiert. Sie selbst müsse jedes Mal auf so ein Grundstück sehen, wenn sie aus ihrem Wohnzimmerfenster blickt, berichtet Marianne Schermer.