Tabelle

1. Hafensänger 11 Pkt.

1. Team ohne Namen 11

3. SK Lation 10

4. Jetquetsche 8

4. Dorfkinder 8

6. Kill `em all 6

6. Table Dance 6

8. Rapuza 2

8. Superkickers 2

8. Volle Lümmel 2

8. WWC I 2

8. Die Balljungs 2

8. Biersportclub I 2

8. Los Peilos 2

Salzwedel (mhd) l 20 Teams kickerten am Sonnabend im Salzwedeler "Crazy World" um Punkte für die Gesamtwertung der ersten Salzwedeler Stadtmeisterschaft im Tischfußball. Bei der dritten von insgesamt vier Runden starteten erstmals Torben Kuhlmann und Stefan Jung mit dem Team Table Dance und holten prompt den ersten Platz. Die Hamburger zählten an dem Abend schnell zu den Favoriten, da sie in der Elbmetropole am Ligaspielbetrieb teilnehmen. Im Finale unterlag den Table Dancern das Team ohne Namen. Mit einem Sieg im Spiel um Platz 3 schoben sich die Gewinner der zweiten Runde, das Team SK Lation, noch auf das Treppchen.

"Es ist erstaunlich, wie sich das spielerische Niveau an den Tischen seit dem ersten Turnier 2012 auf der Jugenkulturetage bei Aktion Musik verändert hat", erklärt Florian Lahmann, stellvertretender Vorsitzender der Kickerfreunde Salzwedel. "Für die kommenden Turniere wollen wir uns aber einen Modus überlegen, bei dem die Freizeitspieler wieder mehr zum Zuge kommen. Erste Ideen gibt es bereits", verrät der Vereins-Vize.

Die vierte und finale Runde der Saison 2014/15 steigt am Freitag, 17. April im "Hanseat". "Dieses Turnier wird wieder etwas Besonderes", verspricht Lahmann. Denn Aktion Musik, die den letzten Spieltag ausrichten, planen eine Live-Übertragung mit dem Offenen Kanal Salzwedel. Dazu gehören auch ein Kommentator und eine Interview-Couch - genauso wie bei den großen Fußballern.

Am 17. April wird auch der erste Salzwedeler Stadtmeister geehrt. Der Titel geht an die Mannschaft, die während der vier Turniere die meisten Punkte gesammelt hat. Der Spieltag-Sieger erhält immer sechs Punkte, der Zweite fünf Zähler, der Dritte vier, der Viertplatzierte drei, die Viertelfinal-Verlierer zwei und die Achtelfinal-Verlierer einen Punkt.