Badel (kä) l Diesel und Öl über eine kilometerlange Strecke von Badel über Zierau bis kurz vor Mösenthin hat ein Bus am Freitagmorgen verloren. Der 58-jährige Fahrer eines KOM Mercedes hatte zuvor in Thüritz in Höhe der alten Kläranlage gewendet. Bei diesem Manöver wurde vermutlich die Dieselleitung am Fahrzeug beschädigt. Der Fahrzeugführer bemerkte den Schaden zunächst nicht und setzte seine Fahrt in Richtung Mösenthin fort.

Gegen 8.20 Uhr wurde die Leitstelle über eine Ölspur auf der Kreisstraße zwischen Badel und Zierau informiert. Die Ölwehr und das zuständige Umweltamt wurden angefordert, das kontaminierte Erdreich zu untersuchen. Während die Erde von der Wehr entsorgt wurde, wurde der beschädigte Bus, der sich noch am Unfallort befand, abgeschleppt. Erst dann konnte der Straßenabschnitt wieder komplett freigegeben werden.