Altmarkkreis (zä) l Das ist eine gute Nachricht zu Beginn des neuen Jahres: In den Krankenhäusern Gardelegen und Salzwedel der Altmark-Klinikum gGmbH wurden im Jahr 2014 insgesamt 765 Babys zur Welt gebracht. Das sind 55 mehr als im Jahr zuvor.

Im Krankenhaus Gardelegen erblickten 326 (im Vorjahr 315) neue Erdenbürger das Licht der Welt, in Salzwedel waren es 439 (395). Unter den Neugeborenen waren auch sechs Zwillingspärchen, zwei in Gardelegen und vier in Salzwedel. Die Geschlechterverteilung ist nicht ganz ausgewogen. Insgesamt wurden 411 kleinen Jungen (168 in Gardelegen und 243 in Salzwedel) geboren und 354 Mädchen (158/196), heißt es in einer Pressemitteilung.

Die meisten Kinder kamen tagsüber zur Welt, nachts (22 bis 6 Uhr) wurden auf den Geburtenstationen immerhin noch 99 Mädchen und Jungen willkommen geheißen - wie etwa das letzte Baby des Jahres in Gardelegen am 30. Dezember 2014 um 23.05 Uhr. Das letzte Neugeborene des Jahres 2014 in Salzwedel kam ebenfalls am 30. Dezember auf die Welt, allerdings bereits um 9.22 Uhr.

Das schwerste Baby brachte in Gardelegen 5900 Gramm auf die Waage, in Salzwedel waren es 5020 Gramm. Beide sind Jungen und trugen mit dazu bei, dass das Durchschnittsgewicht der "jungen Männer" mit 3436 Gramm um etwas mehr als 100 Gramm höher ausfällt, als das der Mädchen, die im Durchschnitt 3325 Gramm wogen.

Für manche Eltern waren die Geburten ihrer Kinder die schönsten Advents- und Weihnachtsgeschenke, so etwa, die beiden Babys, die am Nikolaustag in Salzwedel geboren wurden, und die drei "Weihnachtsbabys", die am 26. Dezember 2014 das Licht der Welt erblickten (zwei in Gardelegen, eins in Salzwedel).

Die Mütter waren im Schnitt 29,55 Jahre alt und haben sich gemeinsam mit den "frisch gebackenen" Vätern schöne Namen für ihren Nachwuchs ausgesucht. Leni und Noah (jeweils zehnmal) stehen dabei insgesamt ganz oben auf der Rangliste, gefolgt von Felix, Luca, Oskar/Oscar, Philipp, Phillip und Philip sowie Pia (je neunmal) sowie Emma, Lennard/-t, Louis/Luis und Mia (achtmal). Wobei in Gardelegen Pia (7), Lea (6) sowie Felix und Leon (je 5) den Ton angeben. In Salzwedel rangierten Leni, Philipp in verschiedenen Schreibweisen sowie Noah (je acht), Hanna/-h und Louis/Luis (sechs) sowie Emilie/Emily, Luca, Mia, Oskar/Oscar und Till (je fünf) auf der Namenhitliste ganz oben.

Ein Silvesterbaby gab es 2014 nicht, dafür allerdings gleich vier Neujahrsbabys. Ein kleines Mädchen wurde abends um 19.45 Uhr im Krankenhaus Gardelegen geboren und zwei Jungen, sowie ein Mädchen im Krankenhaus Salzwedel.