Arendsee (hrä) l Im letzten Jahr wurden in der Einheitsgemeinde Arendsee 47 Kinder geboren - zwei mehr als im Vorjahr 2013. Mit Stichtag 31. Dezember 2014 sind im Einwohnermeldeamt damit insgesamt 7018 Bewohner zu verzeichnen, 25 weniger als 2013. (Im Vorjahr machte der Verlust mit Stichtag 31. Dezember 2012 noch 138 Einwohner aus).

Arendsee selbst verlor mit 19 Einwohnern die meisten, gefolgt von Binde mit 7 Einwohnern weniger. Dazugewonnen haben vor allem Kleinau (11) und Fleetmark (9), aber auch Schernikau, Schrampe und Zießau mit jeweils 4 Bewohnern mehr. Gleich geblieben ist die Zahl dagegen in Leppin und Rademin.

Gestorben sind 92 Menschen (2013: 114), 48 davon in der Einheitsgemeinde, die anderen in Krankenhäusern.

51 Paare heirateten 2014 in Arendsee (2013: 36), davon 11 auf dem schwimmenden Standesamt "Queen Arendsee" (2013: 5).