Salzwedel (aw) l Der Verband für kommunale Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Salzwedel (VKWA) kann auch künftig Trinkwasser für die Stadt im Gebiet Siedenlangenbeck fördern. Wie Geschäftsführer Jens Schütte mitteilte, hat die Untere Wasserbehörde des Altmarkkreises die sogenannten Trinkwasserfassung neun Tage vor Ablauf der Lizenz am 31. Dezember verlängert.

Bis 790.000 Kubikmeter aus Siedenlangenbeck

In Siedenlangenbeck werden jährlich bis zu 730.000 Kubikmeter Wasser gefördert - ein Großteil des in Salzwedel benötigten Trinkwassers. Eine zweite Trinkwasserquelle für das Versorgungsgebiet des VKWA befindet sich in Leetze. Hier werden jährlich bis zu 467.000 Kubikmeter gefördert. Die Lizenzen für beide Trinkwasserfassungen ist bis zu einer möglichen erneuten Verlängerung befristet auf das Jahr 2029. Im Wasserwerk Siedenlangenbeck wird das Salzwedeler Trinkwasser für den Verbrauch aufbereitet.