Salzwedel (me) l Mario Müller ist neuer Leiter der Salzwedeler Feuerwehr. Einstimmig wählten ihn die aktiven Wehrmitglieder am Freitagabend zu ihrem neuen Chef. Stellvertreter bleibt Karsten Jürgens. Auch ihm sprachen alle anwesenden Aktiven das Vertrauen aus. Zuvor hatten sie ihrem bisherigen Mann an der Spitze einen würdigen Abschied bereitet. 26 Jahre lang lenkte Wolfgang Nieswandt die Geschicke der Salzwedeler Feuerwehr und das in nicht immer leichten Zeiten, wie an dem Abend mehrere Redner erinnerten. Seit 46 Jahren ist der 64-Jährige im aktiven Dienst. Nun heißt es - nach gut 3000 Einsätzen - in einigen Monaten davon Abschied zu nehmen. So will es die Gesetzgebung. Doch zuvor gab es einige besondere Ehrungen, für den langgedienten und bei seinen Mitstreitern beliebten "Feuerwehrmann mit Leib und Seele", so das deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold und ein nicht ganz ernst gemeintes "Wehrleiterruhesitzmöbel".

Auch Nieswandts Nachfolger ist ein versierter und bestens qualifizierter Feuerwehrmann, der sich in zahlreichen Einsätzen bewährte und schon mehrfach Leitungsfunktionen in Orts- und Stadtwehr inne hatte. Der 52-jährige Mario Müller ist auch beruflich mit dem Rettungswesen- und Katastrophenschutz verbunden. Er arbeitet im entsprechenden Sachgebiet der Kreisverwaltung.

Mehr lesen Sie am Montag in Ihrer Volksstimme

 

Bilder