Am letzten Wochenende im April sollen die Brunauer ihren Ort wieder auf Vordermann bringen. Dann nämlich wird es eine Putz-Aktion im Dorf geben. Das entschied der Ortschaftsrat am Dienstag.

Brunau l Der Dreck im Ort stört viele Brunauer. Während der Sitzung des Ortschaftsrates am Dienstagabend in der Sportlerklause machten sie ihrem Unmut Luft. "Keiner scheint sich mehr Mühe zu geben", kritisierte eine der anwesenden Bürgerinnen während der Einwohnerfragestunde. Die Frage, wie der Ort verschönert werden könnte, beschäftigte auch die Ortsräte. In einem eigenen Tagesordnungspunkt machten sie sich darüber während ihrer Versammlung Gedanken.

Auf die Kommunalarbeiter könnte man in Brunau nicht mehr umfassend bauen, wenn es um die Reinigung geht. Aufgrund eines hohen Krankenstandes könnten diese nur noch oberflächliche Arbeiten übernehmen, informierte Ortsbürgermeisterin Ortrun Cyris am Dienstag.

Motto: "Am 1. Mail soll unser Dorf schön aussehen"

Deshalb müsse man sich selbst überlegen, wie mit Aktionen Ordnung an öffentlichen Gebäuden und in Nebenstraßen geschaffen werden könne. "Wir müssen das, was wir in Brunau haben, pflegen. Und auch mehr nach rechts und links schauen", appellierte Cyris.

Auf die Idee, die Brunauer zum gemeinsamen Putzen im Dorf aufzurufen, einigten sich die Ortschaftsräte schnell.

Wie diese Aktion tatsächlich gestaltet werden soll, wurde anschließend diskutiert. So sollen neben Bürgern auch örtliche Betriebe und Vereine angesprochen werden. Vorerst solle die Maßnahme auf einen Sonnabend beschränkt werden. Gemeinsam entschieden sich die Mitglieder des Ortschaftsrates, dass es schön wäre, zum 1. Mai ein sauberes Dorf zu haben. Und formulierten dementsprechend das Motto: "Am 1. Mail soll unser Dorf schön aussehen". Als Termin für die erste Auflage legten sie den Sonnabend, 25. April, fest. Dann sind alle Brunauer dazu aufgerufen, sich um 9 Uhr an der Sporthalle zu treffen. Wer möchte, kann eigene Harken, Spaten oder sonstige technische Geräte mitbringen.