Salzwedel (fl) l Anlässlich des 200. Geburtstages von Otto von Bismarck ist am Mittwoch der Salzwedeler Bismarckturm auf dem Schwarzen Berg wiedereröffnet worden. Noch vor fünf Jahren galt der 25 Meter hohe Turm als unzugänglich. Die marode Brüstung und der nicht minder gefährliche Aufgang machten den Aufstieg zu einem Abenteuer. Dank der vielen Unterstützer, die auf einer Tafel im Innern des Turmes verewigt sind, ist das jetzt wieder anders.

Besitzer des Bauwerkes ist nach wie vor der Altmarkkreis. Der Preußenverein Altmark ermöglicht in Zusammenarbeit mit der Urania den Zugang zum Gebäude. "In den Sommermonaten wollen wir jeweils an zwei Tagen im Monat feste Öffnungszeiten anbieten. Diese werden noch bekannt gegeben. Daneben sind Terminabsprachen über den Verein oder die Urania möglich", erklärte Gerald Herr.