Salzwedel (me) l Allen Freunden historischer Eisenbahnromantik steht eine besonderes Ereignis bevor. Der Rheingold-Zug startet am 6. Mai zu einem Tagesausflug in Richtung Nordsee und stoppt dabei auch in Salzwedel, Fleetmark und Stendal.

Von Halle/Saale kommend bis Hamburg-Harburg zieht die große, imposante Schnellzug-Dampflok 03 1010 des Deutschen Bundesbahn Museums Halle den Sonderzug. Nicht nur Eisenbahnfans begeistert die rund 170 Tonnen schwere und für 140 Stundenkilometer zugelassene Maschine, die mit echter Steinkohle befeuert wird, informieren die Veranstalter.

Zwei Ziele der Sonderfahrt stehen zur Auswahl: einerseits Hamburg mit seinen Möglichkeiten den etwa zehnstündigen Aufenthalt zu genießen.

Der Zug fährt ab Hamburg weiter bis nach Papenburg ins Emsland. Dort kann bei einer Führung die bekannte Meyer-Werft für Kreuzfahrtschiffe besichtigt werden.

Zustiegshalte in der Altmark sind in Stendal um 7.30 Uhr, in Fleetmark gegen 7.45 Uhr und in Salzwedel um 8.10 Uhr. Danach fährt der Zug weiter Richtung Uelzen und Lüneburg.

Der berühmte Luxus-Zug "Rheingold" fuhr erstmals 1928 auf der Verbindung von Holland bis zur Schweizer Grenze nach Basel. Das längste Stück seiner Fahrt führte dabei durch Deutschland. Nun kommt dieser Zug, von dem einige originale Wagen aus den Jahren 1928 und 1962 erhalten geblieben sind in die Altmark.

Im alten Speisewagen von 1928 herrscht ein gemütliches Ambiente, der Aussichtswagen von 1962 bietet aus seiner verglasten Kuppel Ausblicke auf die Strecke und die vorbeiziehende Landschaft.

Reisen der 60er Jahre

Der sogenannte "Buckelspeisewagen" lässt das Reisen der 60er Jahre nachempfinden. Verstärkt wird der Zug stilecht mit einem Bar- und Gesellschaftswagen und mit klassischen Schnellzugwagen der 1. und 2. Klasse aus den 60er und 70er Jahren.

Weitere Informationen und Fahrkartenbestellungen telefonisch unter 0241/3484668 oder unter www.nostalgiezugreisen.de.