Westernstimmung auf dem Mississippi-Shuffle-Boat Queen Arendsee: 80 Gäste im Country-Outfit feierten an Bord zwischen Saloon und "Wanted-Aufrufen" mit "Take It Easy" und der Luftkurort GmbH den Saisonauftakt der Themenfahrten. Ein zünftiges Barbecue und ein Indianerüberfall sorgten für Höhepunkte.

Arendsee l Indianerrufe und Paddelschläge schallen am Freitagabend über den Arendsee. Ein Drachenboot macht an der "Queen" fest, und 15 Nachwuchsdrachen der "Red Dragons" steigen an Bord des Mississippi-Shuffle-Boats. Ihr Häuptling Henry Wundes führt sie aufs Oberdeck. Von dem Überfall sind die ahnungslosen Partygäste sichtlich überrascht, als sie sich gerade beim zünftigen Barbecue an den Köstlichkeiten vom Grill laben. Dann wird Susi Weipert gekidnappt, muss ins Drachenboot umsteigen und einige Runden mitfahren. Ihr Mann Frank kauft sie mit einem Nagel- und Trinkwettbewerb gegen Vizevereinschef Wundes frei.

Bevor die bunt kostümierten Indianer den Schaufelraddampfer verlassen, malen sie den Gästen noch farbige Symbole in die Gesichter. Und dann kann die Countryparty reibungslos weitergehen.

Dazu hatten Katrin Schrader und René Brandt von der Tourist-Information die 80 Teilnehmer in Westernoutfits und Cowboystiefeln begrüßt. Sie hatten sich das Programm für die erste Themenfahrt der Saison der Luftkurort Arendsee GmbH ausgedacht und mit ihren Kollegen unter der Leitung von Geschäftsführer Michael Meyer organisiert. Für echte Westernstimmung sorgte das Bandduo Bernd und Ole Kreissl von Take It Easy. Ihre Titel animierten das Publikum zum Tanzen.

Ganz oben in der Kanzel steuerte Kapitän Olaf Udo Zipperling den Schiffskurs. Er ist neu auf der "Queen" und hat seine ersten Fahrten schon hinter sich. Auch die Nachttour absolvierte er mit Bravour. Kein Wunder, hat er doch jahrzehntelange Erfahrung in der Flussschifffahrt hinter sich.

Die nächste Thementour ist am 15. Mai mit einem kubanischen Abend geplant.

   

Bilder