Salzwedel. "Musik für Sie" hieß es bei der MDR-Gala am Sonntagnachmittag im ausverkauften Salzwedeler Kulturhaus (wir berichteten). Die Stars präsentierten ihre schönsten Songs live und waren fast hautnah am Publikum. Wer es noch etwas inniger wünschte, konnte sich eine der begehrten VIP-Karten sichern und war beim Sektempfang, 90 Minuten vor Konzertbeginn, mit den Stars sozusagen auf Tuchfühlung. 43 Gäste nutzten das Angebot und genossen zwischendurch auch Kaffee und Kuchen.

Dabei gab es schon mal von den Interpreten ein Autogramm exklusiv. So manches nette Wort wurde gewechselt. Für Heiko Schulze aus Salzwedel war es eine ganz große Sache. Hatte er sich doch 2007 bei einem Casting beworben. Gesucht wurden die Schlagerstars von morgen. Leider überschritt der heute 37-Jährige die von der Jury festgelegte Altersgrenze. So erhielt er eine Ablehnung und verpasste damit die Chance, Kristina Bach zu treffen. Aber am Sonntag brachte er sich auf liebenswerte Art in Erinnerung. Hatte er doch für sein Idol ein besonderes Präsent dabei: Eine Holzarbeit mit dem Namen und dem Bildnis von Kristina. Eine überaus liebe Geste, fand die Schlagersängerin.

Zwei Meter weiter unterhielt sich Christin Ebeling mit den "Cappuccinos". Bereits auf vier Konzerten konnte sie das Quartett live erleben und diesmal direkt mit ihnen sprechen. Dabei verriet die Salzwedelerin auch, dass sie am 19. November vergangenen Jahres ihr Töchterchen Susanna-Raphaela bekam. Susanna-Raphaela? Die Jungs wurden hellhörig. Hatten sie doch zwei Titel in ihrem Repertoire, in denen diese Namen vorkamen. "Raphaela" aus ihrem Debütalbum und "Wenn Susanna heimlich weint" aus ihrem Album 2010. Christin Ebeling nickte. Im Namen ihrer Tochter finden sich die Titel ihrer Lieblingslieder wieder. Die Jungs fühlten sich geehrt und waren sichtlich gerührt.

Auch Monika Kröger aus Rademin konnte sich mit ihren Freundinnen ein paar Karten sichern. Es sei eine schöne Sache, und man könne sich so auf das Konzert einstimmen. Dem konnten die anderen Gäste nur beipflichten.